Baustein der Stadtentwicklung

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein nach modernsten Gesichtspunkten saniertes und umgebautes Gebäude, welches alle Anforderungen für den Betrieb einer orthopädischen Arztpraxis mit Röntgenanlage und dem Betrieb eines Sanitätsfachgeschäfts mit Verkauf und Werkstätten gerecht wird.

Von Außen betrachtet ist das Gebäude eine Bereicherung des Stadtbildes: Die sanierte klassizistische Fassade mit seinen Fenstergewänden, Simsen und Pilastern ist ein echter Hingucker. Der alte Bahnhof wird von vielen Neckargemündern und von vorbeifahrenden Autofahrern erst jetzt wieder bewusst wahrgenommen. Lage und Konzept stimmen, und das sind auch die entscheidenden Argumente für einen Privatmann gewesen, diese werthaltige Immobilie zu erwerben.

Mohr hob die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Gemeinderat von Neckargemünd sowie dem Sanierungsträger Kommunalentwicklung Baden-Württemberg hervor, ohne die die Realisierung des Projekts nicht möglich gewesen wäre.