29.04.2014

Wiesloch, VERDE:
Für die ersten Häuser beginnt die Endphase

Beim Rundgang durch die ersten beiden Häuser wird deutlich, das Ende des Innenausbaus rückt in greifbare Nähe: Bäder und Küchen sind gefliest, Fußböden gelegt, Wände tapeziert und Türen eingebaut.

Für die ersten Häuser beginnt die Endphase

Beim Rundgang durch die ersten beiden Häuser wird deutlich,
das Ende des Innenausbaus rückt in greifbare Nähe.

Vom Grundriss betrachtet gleichen sich die Räume der verschiedenen Wohnungen und
dennoch besticht jede Wohneinheit mit einer ganz individuellen Note.

Bäder und Küchen bestechen durch ihre unterschiedliche Fliesengestaltung,
sowohl was die Größe betrifft als auch die Farbkombinationen.

Das gleiche gilt für den Fußbodenbelag, der entweder aus hochwertigem Laminat oder Fertigparkett besteht.

Je nach Geschmack fiel hier die Wahl auf helle oder farbkräftige dunklere Töne.

Die Türen sind beziehungsweise werden teilweise noch eingebaut.

Sehr edel wirkt bereits die erste Balkonverkleidung im Dachgeschoss, …

… bestehend aus Edelstahlelementen mit satiniertem Glas sowie einem
aufgesetzten Edelstahl-Handlauf.

Erfreuliche Fortschritte verzeichnen auch die Häuser 3 und 4, wo inzwischen
ebenfalls der Innenausbau begonnen hat.

So sind fast überall die Kunststofffensterelemente mit Wärmeschutzverglasung eingebaut.

Die Trockenbauer haben mit dem Setzen der nichttragenden Innenwände begonnen, …

… was einen Eindruck über die jeweilige Raumaufteilung erlaubt.

Von der Decke schlängeln sich die Leerrohre für die elektrischen Leitungen,
mit deren Verlegung die Elektriker bereits begonnen haben.

Parallel dazu geht es mit der Rohinstallation weiter, der Anfang ist auch hier gemacht.

Von außen betrachtet zeigen sich die Häuser 3 und 4 unverputzt,

Haus 2 gut isoliert …

… und Haus 1 bereits mit dem Abschlussputz.

Das Erdgeschoss erhält einen zartgrünen Anstrich, der auf einer Hauswand bereits
zur Geltung kommt.

Der Gesamtkomplex mit seiner attraktiven und modernen Architektur verspricht
Wohlfühlatmosphäre und macht Lust auf VERDE.

Vom Grundriss betrachtet gleichen sich die Räume der verschiedenen Wohnungen und dennoch besticht jede Wohneinheit mit einer ganz individuellen Note. Bäder und Küchen bestechen durch ihre unterschiedliche Fliesengestaltung, sowohl was die Größe betrifft als auch die Farbkombinationen. Das gleiche gilt für den Fußbodenbelag, der entweder aus hochwertigem Laminat oder Fertigparkett besteht. Je nach Geschmack fiel hier die Wahl auf helle oder farbkräftige dunklere Töne.

Die Türen sind beziehungsweise werden teilweise noch eingebaut. Die Türelemente mit weißem Türblatt und Holzumfassungszargen mit gerundeten Kanten tragen zu einem hellen und harmonischen Gesamteindruck bei. Im Unterschied zu den Innentüren bestehen die Wohnungsabschlüsse aus Schallschutztüren mit Einbruchschutz und Spion. Sehr edel wirkt bereits die erste Balkonverkleidung im Dachgeschoss, bestehend aus Edelstahlelementen mit satiniertem Glas sowie einem aufgesetzten Edelstahl-Handlauf.

Erfreuliche Fortschritte verzeichnen auch die Häuser 3 und 4, wo inzwischen ebenfalls der Innenausbau begonnen hat. So sind fast überall die Kunststofffensterelemente mit Wärmeschutzverglasung eingebaut. Die Trockenbauer haben mit dem Setzen der nichttragenden Innenwände begonnen, was einen Eindruck über die jeweilige Raumaufteilung erlaubt. Von der Decke schlängeln sich die Leerrohre für die elektrischen Leitungen, mit deren Verlegung die Elektriker bereits begonnen haben. Parallel dazu geht es mit der Rohinstallation weiter, der Anfang ist auch hier gemacht.

Von außen betrachtet zeigen sich die Häuser 3 und 4 unverputzt, Haus 2 gut isoliert und Haus 1 bereits mit dem Abschlussputz. Das Erdgeschoss erhält einen zartgrünen Anstrich, der auf einer Hauswand bereits zur Geltung kommt. Der Gesamtkomplex mit seiner attraktiven und modernen Architektur verspricht Wohlfühlatmosphäre und macht Lust auf VERDE.