18.07.2014

Wiesloch, VERDE:
Außenanlage steigert positive Ausstrahlung

VERDE steht nicht nur für Grün, VERDE ist Grün! Insbesondere nachdem der erste Teil der Begrünung angelegt ist und die gelungene Gestaltung steigert die positive Ausstrahlung der Wohnanlage.

Auf den ersten Blick lässt sich im Außenbereich feststellen, dass sich in den letzten Wochen viel getan hat.

Die Fläche zwischen den Häusern 1 und 2 bis hin zur Tiefgarage wurde optisch sehr ansprechend gestaltet.

Der Rasen ist gesät, die pflegeleichten Bodendecker sind ebenso gepflanzt wie Hainbuchen-Hecken,
die gleichzeitig als Sichtschutz dienen.

Dazwischen lockern quaderartige Natursteine das Ambiente auf und laden rund
um den Spielplatz zum Entspannen ein.

Geschickt gelöst wurden die unterschiedlichen Höhenverhältnisse, die sich sowohl durch die begrenzenden
Straßen als auch teilweise durch die Gebäude ergeben.

An der Südseite des Grundstücks verläuft zur Aufnahme des Oberflächenwassers
eine offene Versickerungsrinne.

Bauleiter Thomas Walter freute sich über die gelungene Gestaltung der Außenanlage.

Für die Häuser 1 + 2 geht es mit großen Schritten in Richtung Fertigstellung, um den 1. September
herum sind die ersten Wohnungen bezugsfertig und die Übergaben geplant.

Jede Wohneinheit besticht durch ihren individuellen Charme, sei es durch die farbliche Gestaltung
von Bodenbelag und Fliesen oder durch die Raumaufteilung.

Der offene Eingangsbereich sorgt für angenehme Weite.

Ein Blickfang ist der großzügige Wohn-/Essbereich, der Wohnqualität bietet,
so wie man es sich wünscht.

Bodentiefe Fenster lassen viel Licht in die Räume und …

… attraktiv gestaltete Balkone verlängern den Wohnraum, dessen Fläche durch die
Überdachung optimal nutzbar ist.

Zum Teil bilden formschöne Glastürelemente einen gelungenen Übergang
vom Wohn- zum Eingangsbereich.

Je nach Geschmack sind die Wände mit Raufaser oder Malervlies verkleidet und die Decken
ansprechend farblich abgesetzt.

Momentan verlegen die Arbeiter die Platten im äußeren Eingangsbereich.

Die Stellplätze am Walnussweg wurden mit einer Carportanlage in Form einer Stahlkonstruktion überbaut,
die in Kürze noch eine Begrünung erhält.

Der überdachte Müllcontainerraum für den Hausmüll und die gemeinschaftlichen Fahrradabstellräume
integrieren sich in die Außenanlage.

Die Außenfassade zeigt sich freundlich in weißem Putz und Erdgeschoss sowie Penthaus setzen
in zartem Grün Akzente.

Das homogene und ansprechende Bild setzt sich durch die dezente
Balkonverkleidung aus Edelstahl und Glas fort.

Eine gelungene Materialkombination, die die Blicke auf sich zieht und von der Firma Metallbau Brecht
ausgeführt wurde.

Erfreuliche Fortschritte verzeichnen aber auch die Häuser 3 + 4, wo der Innenausbau gut vorankommt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen signalisieren rote, spiralförmig verlegte Schleifen,
der nächste Winter kann kommen.

Hier verläuft das großflächig verlegte Rohrsystem der Fußbodenheizung, das auf der Trittschall- und
Wärmedämmung verlegt und mit Klemmen befestigt wurde.

Die Rohrleitungsschleifen sind jeweils mit einem Vorlauf und Rücklauf mittels Klemmverschraubungen
an den Heizkreisverteiler angeschlossen.

Sobald die Firma Essenpreis aus Östringen ihre Arbeiten abgeschlossen hat,
folgt im nächsten Schritt der Estrich.

Die erste Hälfte von VERDE präsentiert sich im sommerlichen Grün und für die ersten Bewohner
rückt der Einzug immer näher.

Auf den ersten Blick lässt sich im Außenbereich feststellen, dass sich in den letzten Wochen viel getan hat. Die Fläche zwischen den Häusern 1 und 2 bis hin zur Tiefgarage wurde optisch sehr ansprechend gestaltet. Der Rasen ist gesät, die pflegeleichten Bodendecker sind ebenso gepflanzt wie Hainbuchen-Hecken, die gleichzeitig als Sichtschutz dienen. Dazwischen lockern quaderartige Natursteine das Ambiente auf und laden rund um den Spielplatz zum Entspannen ein. Geschickt gelöst wurden die unterschiedlichen Höhenverhältnisse, die sich sowohl durch die begrenzenden Straßen als auch teilweise durch die Gebäude ergeben. Die Gestaltung von eben und geböscht angelegter Grün- und Pflanzflächen tragen zu einem harmonischen Gesamtbild bei. An der Südseite des Grundstücks verläuft zur Aufnahme des Oberflächenwassers eine offene Versickerungsrinne. Bauleiter Thomas Walter schaute nach dem Rechten und lobte die gute Zusammenarbeit mit der Firma „Gartengestaltung Shaqiri“ aus Angelbachtal. Das kleines Team mit langjähriger Erfahrung ist ein kreativer Spezialist in Sachen Garten mit Wohlfühl-Ambiente und schwört darauf, dass ein schöner Garten die Seele nährt. Eine Philosophie, die VERDE noch mehr zur Geltung bringt.

Für die Häuser 1 + 2 geht es mit großen Schritten in Richtung Fertigstellung, um den 1. September herum sind die ersten Wohnungen bezugsfertig und die Übergaben geplant. Jede Wohneinheit besticht durch ihren individuellen Charme, sei es durch die farbliche Gestaltung von Bodenbelag und Fliesen oder durch die Raumaufteilung. Alle zeichnet jedoch ein offener Eingangsbereich aus, der für angenehme Weite sorgt. Ein magischer Blickfang ist der großzügige Wohn-/Essbereich, der Wohnqualität bietet, so wie man es sich wünscht. Bodentiefe Fenster lassen viel Licht in die Räume und attraktiv gestaltete Balkone verlängern den Wohnraum, dessen Fläche durch die Überdachung optimal nutzbar ist. Der Blick nach Süden bietet ein tolles Ambiente, das den Wohlfühlcharakter verstärkt. Zum Teil bilden formschöne Glastürelemente einen gelungenen Übergang vom Wohn- zum Eingangsbereich. Je nach Geschmack sind die Wände mit Rauhfaser oder Malervlies verkleidet und die Decken ansprechend farblich abgesetzt. Momentan verlegen die Arbeiter die Platten im äußeren Eingangsbereich und wie von Bauleiter Thomas Boss zu hören war, werden auch die Pflasterarbeiten in der kommenden Woche fertig.

Die Stellplätze am Walnussweg wurden mit einer Carportanlage in Form einer Stahlkonstruktion überbaut, die in Kürze noch eine Begrünung erhält. Der überdachte Müllcontainerraum für den Hausmüll und die gemeinschaftlichen Fahrradabstellräume integrieren sich in die Außenanlage. Die Außenfassade zeigt sich freundlich in weißem Putz und Erdgeschoss sowie Penthaus setzen in zartem Grün Akzente. Das homogene und ansprechende Bild setzt sich durch die dezente Balkonverkleidung aus Edelstahl und Glas fort. Eine gelungene Materialkombination, die die Blicke auf sich zieht und von der Firma Metallbau Brecht aus Dielheim ausgeführt wurde.

Erfreuliche Fortschritte verzeichnen aber auch die Häuser 3 + 4, wo der Innenausbau gut vorankommt. Bei hochsommerlichen Temperaturen signalisieren rote, spiralförmig verlegte Schleifen, der nächste Winter kann kommen. Hier verläuft das großflächig verlegte Rohrsystem der Fußbodenheizung, das auf der Trittschall- und Wärmedämmung verlegt und mit Klemmen befestigt wurde. Die Rohrleitungsschleifen sind jeweils mit einem Vorlauf und Rücklauf mittels Klemmverschraubungen an den Heizkreisverteiler angeschlossen. Sobald die Firma Essenpreis aus Östringen ihre Arbeiten abgeschlossen hat, folgt im nächsten Schritt der Estrich.

Die erste Hälfte von VERDE präsentiert sich im sommerlichen Grün und für die ersten Bewohner rückt der Einzug immer näher. Dann kommt das ökologische, umweltfreundliche Baukonzept mit moderner, energieeffizienter Ausrichtung zum Tragen und sorgt für ein gutes Wohngefühl.