18.07.2014

Dielheim, Neue Ortsmitte:
Nach dem Estrich starten die Fliesenleger

Mit dem Estrich im Bürgersaal konnte ein weiterer Bauabschnitt beendet werden. Mittlerweile haben die Fliesenleger in den Seniorenwohnungen die ausgewählten Fliesen gelagert und ihre Arbeit aufgenommen.

Im Gemeindeteil sind die Etagen inzwischen ganz bequem über die eingebaute
Treppen-Stahlkonstruktion zu erreichen.

Mit seinem modernen Design verbindet der Treppenaufgang Funktionalität mit ansprechender Optik.

In den Büroräumen in der ersten Etage verlaufen im Bodenbereich neben den schwarzen
Stromkabeln unendliche Meter an gelben Lankabeln, …

… die einen schnellen Zugriff auf die moderne Technik und damit ein optimales Arbeiten erlauben.

Im Zwischenbau befindet sich der großzügige Gemeinschaftsraum.

Im Bauteil der Seniorenwohnungen haben die Fliesenleger mit ihren Arbeiten begonnen.

Zunächst wurde der Boden im Duschbereich mit einer dünnschichtigen
und streichfähigen Masse abgedichtet, auf die anschließend der Plattenbelag aufgebracht wird.

Einladend präsentiert sich die großzügig geschnittene Dachwohnung in der Sommersonne.

Die ersten Fliesenmuster und -kombinationen lassen sich bereits bewundern.

Im Treppenhaus glänzen die Tritt- und Setzstufen aus Granit, mit deren Verlegung ebenfalls
begonnen wurde.

Die Neue Ortsmitte wächst, der Innenausbau geht planmäßig voran und sorgt mit jedem
Arbeitsschritt für mehr Wohnlichkeit.

Im Gemeindeteil sind die Etagen inzwischen ganz bequem über die eingebaute Treppen-Stahlkonstruktion zu erreichen. Mit seinem modernen Design verbindet der Treppenaufgang Funktionalität mit ansprechender Optik. Im Erdgeschoss wurde im Bürgersaal der letzte Estrich gelegt und die Fläche mit einer Glättmaschine abgezogen, die gleichzeitig glättet und verdichtet. Während dem Arbeitsvorgang trägt der Arbeiter spezielle Glättschuhe um keine Abdrücke zu hinterlassen. In den Büroräumen in der ersten Etage verlaufen im Bodenbereich neben den schwarzen Stromkabeln unendliche Meter an gelben Lankabeln, die einen schnellen Zugriff auf die moderne Technik und damit ein optimales Arbeiten erlauben.

Von hier aus gelangt man über eine Treppe in den eine halbe Etage tiefer liegenden Gemeinschaftsraum, der sich im Zwischenbau befindet. Dieser dient der Förderung der Gemeinschaft und wird nach seiner Fertigstellung, auch durch Aktivitäten der Vereine, einen Treffpunkt zur Information und Kommunikation bieten.

Im Bauteil der Seniorenwohnungen haben die Fliesenleger mit ihren Arbeiten begonnen. Zunächst wurde der Boden im Duschbereich mit einer dünnschichtigen und streichfähigen Masse abgedichtet, auf die anschließend der Plattenbelag aufgebracht wird. In den Wohnbereichen liegen die individuell ausgewählten Fliesen zum Verlegen bereit. Erste Kostproben lassen sich in der Dachwohnung und ersten Obergeschoss betrachten.

Im Treppenhaus glänzen die Tritt- und Setzstufen aus Granit, mit deren Verlegung ebenfalls begonnen wurde. Die Neue Ortsmitte wächst, der Innenausbau geht planmäßig voran und sorgt mit jedem Arbeitsschritt für mehr Wohnlichkeit.