05.08.2014

Wiesloch, VERDE:
Pflasterarbeiten komplettieren Außenanlage

Mit den inzwischen fertiggestellten Pflasterarbeiten rund um die Häuser 1 und 2, besticht die erste Hälfte der Wohnanlage mit ihrem Charme und einer attraktiven Mischung aus Funktionalität und grüner Oase.

Laut einer Studie von britischen Forschern im Fachmagazin „Psychologicals Science“ macht eine Umgebung von Bäumen, Sträuchern, Gras und Vogelgezwitscher Menschen glücklicher. Auch Architekten wissen um die Bedeutung von Grünflächen als Balsam für die Seele und binden diesen Aspekt in ihre Planungen mit ein. Der Name VERDE ist diesbezüglich fast schon wie eine Verpflichtung. Eine Verpflichtung der man zweifellos gerecht wurde, wie der fertiggestellte Bereich der Außenanlage zeigt.

Als verbindendes Element zwischen der Bebauung unterstreicht die offene, durchgängig und grenzfrei gestaltete Außenanlage den Charme der Wohnanlage. Der Rasen grünt, Bepflanzungselemente in Form von Hainbuchen-Hecken bieten natürlichen Sichtschutz und an den Böschungen ranken Bodendecker, die mit ihren lilafarbenen Blüten Farbakzente setzen. Umrandungen mit kleinen Kieselsteinen, helle Natursteinquader, die teilweise als Sitzgelegenheiten dienen sowie geschwungene Zugangswege lockern das Areal auf und bieten schöne Blickfänge.

Die Stellplätze und Carports besitzen eine Stellplatzmarkierung und unterscheiden sich von den Allgemeinflächen durch ihr dunkelgraues Pflaster. Eine formschöne, dezente Lösung besticht beim gemeinschaftlichen Fahrradraum sowie der Müllsammlung in Form einer filigranen Einhausung mit Gründach. Mit einem harmonischen Farb- und Gestaltungsbild, das sich der Gesamtarchitektur unterordnet, integriert sich auch dieser Bereich optimal in das Konzept von VERDE.