18.08.2014

Dielheim, Neue Ortsmitte:
Sanitär- und Küchenbereiche individuell gefliest

Die Fliesenleger haben in fast allen Wohneinheiten Bäder, Gästetoiletten sowie Küchenbereiche Boden wie Wände je nach Käuferwunsch individuell gefliest.

Die Fliesenleger haben in fast allen Wohneinheiten Bäder, Gästetoiletten sowie Küchenbereiche
Boden wie Wände je nach Käuferwunsch individuell gefliest.

Ein wichtiger Punkt in barrierefreien Bädern ist neben einer ausreichenden Raumgröße ein
bodenebener großräumiger Duschbereich.

Ein Aspekt der in der Neuen Ortsmitte sehr ansprechend und formschön umgesetzt wurde.
Das bedeutet selbst bei eingeschränkter Beweglichkeit, dass man sich auch
ohne fremde Hilfe bewegen kann.

Der Gemeindeteil erhält momentan seine abschließenden Farbanstrich,
der in einem zarten Creme-Ton das Gebäude perfekt zur Geltung bringt.

Im Inneren geht es mit dem Anbringen der Decke weiter.

Zwischen Betonschicht und der abschließenden Verkleidung verlaufen nicht nur diverse Kabelstränge
sondern auch reichlich Isolierungsmaterial.

Auf den gleichen Arbeitsprozess trifft man im darüber liegenden Stockwerk, ...

... wo die Büroräume ebenfalls ausreichend gedämmt und danach mit schalldämmenden
Platten verkleidet werden.

Beim Rundgang um den Gebäudekomplex der Neuen Ortsmitte, lässt sich der Gemeindeteil
erstmalig ohne Bauzaun genießen und seinen architektonischen Charme auf den Betrachter wirken.

Von der Südseite betrachtet dominieren großzügigen Fensterfronten, durch die das Licht in die
Räume flutet, was für eine angenehme Helligkeit und gute Stimmung sorgt.

Doch die Neue Ortsmitte verspricht vom Wetter unabhängig Behaglichkeit und Wohnatmosphäre und
darauf dürfen sich die Bewohner zu Recht freuen.

Ein wichtiger Punkt in barrierefreien Bädern ist neben einer ausreichenden Raumgröße ein bodenebener großräumiger Duschbereich. Ein Aspekt der in der Neuen Ortsmitte sehr ansprechend und formschön umgesetzt wurde. Das bedeutet selbst bei eingeschränkter Beweglichkeit, dass man sich auch ohne fremde Hilfe bewegen kann. Der Bodenbelag im Duschbereich ist durch eine Randfliese leicht abgesenkt und ermöglicht dadurch einen kontrollierten Wasserablauf. Gerade das Badezimmer gewinnt durch seine Funktionalität und bietet dadurch einen Ort der Entspannung und zum Wohlfühlen.

Helle Fliesen in grau/weiß Tönen oder beige/braun geben den Wohneinheiten ein frisches Aussehen. Diese stammen vom ortsansässigen Fliesenstudio Singer, die in ihren Ausstellungsräumen eine große Auswahl an Fliesen bereithält und durch langjährigen Erfahrung für ihre kompetente Beratung geschätzt wird. Im Küchenbereich trifft man des Öfteren auf Bodenfliesen in verblüffender Holzoptik, eine optisch wie von der Nutzung betrachtet ansprechende Variante. Die Verlegung übernahm die Firma Hauber aus Forst, die gut vorankam und nun bereits in den letzten Räumlichkeiten beschäftigt ist.

Der Gemeindeteil erhält momentan seine abschließenden Farbanstrich, der in einem zarten Creme-Ton das Gebäude perfekt zur Geltung bringt. Im Inneren geht es mit dem Anbringen der Decke weiter. Zwischen Betonschicht und der abschließenden Verkleidung verlaufen nicht nur diverse Kabelstränge sondern auch reichlich Isolierungsmaterial. Auf den gleichen Arbeitsprozess trifft man im darüber liegenden Stockwerk, wo die Büroräume ebenfalls ausreichend gedämmt und danach mit schalldämmenden Platten verkleidet werden.

Beim Rundgang um den Gebäudekomplex der Neuen Ortsmitte, lässt sich der Gemeindeteil erstmalig ohne Bauzaun genießen und seinen architektonischen Charme auf den Betrachter wirken. Von der Südseite betrachtet dominieren großzügigen Fensterfronten, durch die das Licht in die Räume flutet, was für eine angenehme Helligkeit und gute Stimmung sorgt. Selbst an solchen Tagen wie aktuell im August, die von der Jahreszeit her eher an Spätherbst anstatt an Hochsommer erinnern. Doch die Neue Ortsmitte verspricht vom Wetter unabhängig Behaglichkeit und Wohnatmosphäre und darauf dürfen sich die Bewohner zu Recht freuen.